Symptome

Mögliche Symptome einer Mastozytose

Durch die Ausschüttung der Botenstoffe der Mastzelle kann u.a. zu folgenden Symptomen kommen: Flush, Juckreiz, Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Muskel- und Knochenschmerzen, Anschwellung der oberen Atemwege, Dysphonie, starker Harndrang, Osteoporose, Blutdruckschwankungen (in der Regel Blutdruckabfall), Anaphylaxien , hohe Herzfrequenzen, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Fatigue, Schwindel, Reizbarkeit, Wut, Depression und Angst.

Bei jeder Form der Mastozytose können die Symptome akut oder chronisch vorkommen. Die Schwere der Symptome kann mild oder lebensbedrohlich sein. Symptome können von Triggern ausgelöst werden, die von Patient zu Patient unterschiedlich sind.

Mögliche Symptome der Mastozytose

Hinweise zu Narkosen und Operationen für Patienten mit Mastozytose

Trigger – Mögliche Auslöser von Symptomen

Trigger sind sehr individuell! Nicht jeder hier genannte Trigger bewirkt bei jedem Mastozytose Patienten eine Mastzellreaktion.

Infektionen

Bakterien, Viren, Pilze (vor allem viralen Ursprungs)

Medikamente

z.B. Aspirin u.a. Schmerzmittel, Morphin, Codein, Narkosemedikamente, Röntgenkontrastmittel etc.

Nahrungsmittel

oft unabhängig von den Speisen

Alkohol

(auch in Medikamenten) vor allem Rotwein, Weißbier, Sekt

Physikalische Trigger

Hitze, Kälte, (warme und kalte Bäder, Sauna), Temperaturwechsel, Sonnenlicht, Druck, Reiben und Vibration der Haut, (Massagen)

Psychische Trigger

starke Emotionen, Stress, Aufregung

Insektengift und –stiche

Insektenstiche, Verbrennungen durch Quallen, Pestizide, Schimmel, Umweltgifte

Physische Trigger

körperliche Anstrengung, zu wenig Schlaf, Schmerzen, Sport

Zusatzstoffe

Farbstoffe, Geschmackstoffe, Konservierungsstoffe in Lebensmittel und Medikamenten

Parfum Chemie

allg. Duftstoffe, Gerüche, Chemiestoffe

Vorbeugung von Reaktionen

Es gibt viele Auslöser (Trigger) die von Patient zu Patient unterschiedlich sind, nicht jeder Mastozytose Patient reagiert gleich und man wird früher oder später seine Trigger gut kennen. Wichtig ist es das man sein Notfall Set immer griffbereit hat und das Angehörige auch mit den Umgang mit den Notfall Set geschult werden müssen, falls es zu einer schweren anaphylaktischen Reaktionen kommt.

Vor einer Operation sollten Mastozytosepatienten ihren Narkosearzt informieren. Er wird dann die nötigen Vorkehrungen treffen und Medikamente zur Vorbeugung von Reaktionen verabreichen.

Anaphylaxie

Die Anaphylaxie ist die immunologisch bedingte, akute Maximalvariante einer allergischen Allgemeinreaktion, die den ganzen Organismus umfasst und mit typischen Symptomen einhergeht.

ANAPHYLAXIE – ERKENNEN UND HANDELN

Es kann auch eine Mastozytose vorliegen! Menschen mit Insektengift-Anaphylaxie reagieren auf Insektenstiche nicht nur mit leichten allergischen Symptomen, sondern auch mit Beschwerden wie Atemnot, Herzrasen, Schwindel und Bewusstlosigkeit.

Inhalt